Steinschleuder und glatte, runde Steine

Der Stein des Anstoßes

Wenn es mal wieder Auseinandersetzungen gegeben hat, dann spricht man manchmal von einem »Stein des Anstoßes«. Dieses Bild überliefert uns die frühen Schriften der Christengemeinden in der Bibel.

Und da geht es nicht um irgendwelchen Ärger, da geht es um die zentrale Frage in der Auseinandersetzung zwischen den jungen Christengemeinden und den jüdischen Gemeinden, aus denen sie hervorgegangen sind: Ist Jesus von Nazareth nun der Erlöser, Retter oder Messias, der von Gott versprochen war, oder nicht?

Die Christen sagten damals: die Juden haben sich an Jesus gestoßen wie an einem Stein, an einem Felsen. Für die Christen wiederum ist dieser anstößige Stein, also der »Stein des Anstoßes«, zum Fundament-Stein für ein neues Glaubensgebäude geworden. Also wenn Sie wieder mal einen »Stein des Anstoßes« ausmachen, dann sollte es schon etwas wichtiges sein.

1 Petrus 2,8

Quellen

  • Banner: ©  stock.adobe.com / pamela_d_mcadams