Gesichter von vier jungen Frauen.

Starke Frauen in der Kirche und der Bibel

Erzählungen über die weibliche Seite des christlichen Glaubens

»Unser historisches Gedächtnis ist hochgradig verzerrt«, ist Dorothee Sandherr-Klemp überzeugt. Die geistliche Beirätin des Katholischen Deutschen Frauenbundes meint deshalb: Es lohne, das Gedenken an die weibliche Seite der Kirchengeschichte mit vielen faszinierenden Frauengestalten »aus dem Dunkel unseres erlernten Desinteresses, unseres Un- und Halbwissens« zu befreien.

Lernen Sie diese starken Frauen näher kennen:

Silhouette einer Frau mit nach Oben gestreckter Faust im Gegenlicht der Sonne halb hinter Bergen, auf einer Wiese.

Weiblich, stark und christlich – Frauen und ihr Glaube

Dorothee Sandherr-Klemp, geistliche Beirätin des Katholischen Deutschen Frauenbundes teilt…

weiterlesen...
Symbolbild Abigail. Selbstbewusst aufschauende junge Frau mit rotem Schleier.

Abigail - Couragiert und weitsichtig

Sie zählt nicht nur zu den faszinierendsten Frauen der Bibel, sondern steht mit ihren…

weiterlesen...
Symbolbild Maria Madgdalena. Junge Frau mit offenem Haar.

Maria Magdalena - Apostelin der Apostel

Kaum eine neutestamentarische Figur steht so sehr für die Liebe zu Jesus und seiner Lehre,…

weiterlesen...
Symbolbild Lydia. Junge Frau mit rotem Kopftuch.

Lydia von Philippi - Die erste Christin in Europa

Obwohl ihr in der Bibel nur wenige Verse gewidmet sind, nimmt Lydia als Frau in der…

weiterlesen...
Darstellung der heiligen Hildegard von Bingen mit Zweig und gefülltem Fläschchen in der rechten Hand und einem Buch gehalten links an der Brust.

Hildegard von Bingen - In Gottes Licht

Zu Recht als eine der bedeutendsten Frauen des Mittelalters angesehen, macht die heilige…

weiterlesen...
Symbolbild Elisabeth von Thüringen. Junge Frau mit braunen Haaren.

Elisabeth von Thüringen - Voller Liebe und Edelmut

weiterlesen...
Hedwig von Schlesien mit demütig gesenktem Blick.

Hedwig von Schlesien - Aus Liebe zum Menschen

Die heilige Hedwig von Schlesien (1174–1243) gilt als die Patronin der Verständigung und…

weiterlesen...
Weiße Statue der Katherina von Siena mit Wundmalen an den Händen und ausgebreiteten Armen.

Katharina von Siena

Starke Frauen, die für ihren Glauben kämpfen, ihre Überzeugungen verteidigen und damit den…

weiterlesen...
Teresa von Avila mit Schleier.

Teresa von Ávila – In inniger Freundschaft mit Jesus

Als Schutzpatronin Spaniens ist die heilige Teresa von Ávila (1515–1582) dort allseits…

weiterlesen...
Katharina von Bora mit rotem Haarband.

Katharina von Bora

Würde Katharina von Bora heute leben, dann würde sie wohl als ziemlich taffe Business…

weiterlesen...
Symbolbild der Bernadette Soubirous. Junge Frau mit blauem Schleier.

Bernadette Soubirous

Sie wurde nur 35 Jahre alt und gehört doch zu den eindrücklichsten Heiligenlegenden des…

weiterlesen...
Mutter Teresa im fortgeschrittenem Alter mit Ordensgewand.

Mutter Teresa

Vielen wird sie noch lebhaft als die kleine Frau im weißen Sari in Erinnerung geblieben…

weiterlesen...

Die weibliche Seite des Christentums

»Von Klischees und Unwissen befreiende, belebende, bestärkende Erinnerungen« an das Wirken von Frauen in der Kirche, das brauchen Frauen und Männer, »wenn Kirche eine Zukunft haben soll«. Lesen Sie das ganze Interveiw mit Dorothee Sandherr-Klemp, geistliche Beirätin des Katholischen Deutschen Frauenbundes.

Unsere Serie »Starke Frauen«

Starke Frauen hat es im Christentum schon immer gegeben – Frauen, die für ihren Glauben einstehen und die im Vertrauen auf Gott handeln. Schon die Bibel berichtet von Frauen, die selbstlos für Gerechtigkeit eintraten: Namen wie Lydia, Ester, Maria von Nazareth oder Maria Magdalena stehen für Mut und Selbstbewusstsein – und lassen sich nicht auf die passive Rolle der Eva in der Schöpfungsgeschichte reduzieren.

Auch während des Mittelalters und in der darauffolgenden Zeit traten starke Frauen auf den Plan, die im Sinne ihres christlichen Glaubens zu Wegbereiterinnen einer besseren Gesellschaft geworden sind. Viele nahmen Einfluss auf Politik und Kirche, andere traten durch karitatives Handeln hervor. Sie gingen in die Geschichte ein und doch wird heute oft noch viel zu wenig von ihnen erzählt. Meist kennen wir ihre Namen: das sind Katharina von Bora, Teresa von Ávila, Elisabeth von Thüringen, Uta von Ballenstedt und viele andere mehr.

Die Themenreihe »Starke Frauen« widmet sich deshalb regelmäßig einer starken Frau, die unsere Welt verändert hat, und stellt ihr Leben und Wirken genauer vor. Spannende Literaturempfehlungen zeigen Ihnen außerdem, wo Sie mehr erfahren können.

Quellen

Banner-Collage:

  • © shutterstock.com / Wally Stemberger
  • © shutterstock.com / freya-photographer
  • © stock.adobe.com / aleshin
  • © stock.adobe.com / Anna Om