Weiße brennende Kerze in den Händen einer Person.

Kerzen & Leuchter

Herkunft, Bedeutung und Brauchtum

Ihren Ursprung haben Kerzen bereits im alten Rom. Dort wird ihre Verwendung bereits im 2. Jahrhundert n. Chr. in der Form von niedrigen Talg-, Pech- und Wachskerzen nachgewiesen. Zur damaligen Zeit hatten Kerzen den Zweck der Beleuchtung von Räumen.

Heutzutage werden Kerzen vor allem in der Kirche, daheim oder bei festlichen Anlässen verwendet, um so für eine entspannte oder feierliche Atmosphäre zu sorgen.

Symbolik - Kerzen & Leuchter

Im religiösen Verständnis wird die brennende Kerze zumeist als Symbol für die Seele gedeutet, die im dunklen Reich des Todes leuchtet. Speziell in der Liturgie der Kirche symbolisieren die Altarkerzen sowie das Anzünden der Osterkerze die Auferstehung Jesu, welcher als Licht in die Welt kommt und ihre Dunkelheit erhellt.

In unserer stärker säkular werdenden Gesellschaft ist das Entzünden von Kerzen zum Gedenken an Verstorbene insbesondere nach Unfällen und Verbrechen ein allgemein akzeptiertes und weit verbreitetes Phänomen.

Quellen

Banner: ©  stock.adobe.com / Kryuchka Yaroslav