Wiederverwendung Schoko-Nikolaus

Schoko-Nikoläuse wiederverwenden

Leckere Rezeptideen

Sie kennen sicher das Dilemma – die Feiertage sind vorbei, alle sind übersättigt vom Weihnachtsmenü und die Schokolade beginnt sich langsam zu stapeln. Selbst unser Vivat!-Schoko-Nikolaus bildet da keine Ausnahme. Nun stellt sich oft die Frage, was soll aus dem übriggebliebenen Naschwerk werden? Am besten wiederverwenden! Damit Sie einige Anregungen bekommen, haben wir ein paar Vorschläge für Sie zusammengestellt. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Süßes Fondue

Für das Schoko-Fondue benötigen Sie neben den Schoko-Nikoläusen noch 100 ml Schlagsahne (je 100 g Schokolade).

1. Zuerst hacken Sie die Schoko-Nikoläuse möglichst fein. Schneiden Sie anschließend Obst Ihrer Wahl in mundgerechte Stücke.

2. Nun erhitzen Sie die Sahne und geben die Schokolade hinzu. Die Schokolade unter ständigem Rühren schmelzen lassen.

3. Das vorbereitete Obst auf dünne Holzspieße oder Fonduegabeln stecken und nach Herzenslust in die Schokoladensoße dippen.

Tipp: Neben verschiedenem Obst eignen sich auch Weißbrotwürfel, Marshmallows oder (salzige) Cracker hervorragend zum Dippen im Schoko-Fondue.

Schokofrüchte

1. Putzen und waschen Sie die Früchte und schneiden Sie diese nach Belieben in kleine Stückchen. Spießen Sie anschließend das Obst auf Holzspieße.

2. Nun hacken Sie die Schoko-Nikoläuse grob und lassen die Schokolade langsam über dem heißen Wasserbad schmelzen. Stellen Sie in der Zwischenzeit Zuckerperlen und andere Dekorationen in kleinen Schälchen bereit.

3. Früchte in geschmolzene Schokolade tauchen und anschließend in Streudekor wälzen oder damit bestreuen

4. Lassen Sie die Schokofrüchte auf einem Stück Backpapier fest werden. Bis zum Servieren sollten sie kühl und trocken gelagert werden.

Gebäck mit Schoko-Stückchen

Werten Sie Muffins, Rührkuchen, Cookies und Co mit leckeren Schoko-Stückchen auf. Dazu einfach den Schoko-Nikolaus zerbröseln und die Schokoladenstücke unter den jeweiligen Teig mischen. Jetzt nur noch nach Rezept backen – und fertig!

Tipp!: Damit die Schokolade möglichst fein zerbröselt wird, legen Sie den ausgepackten Schoko-Nikolaus zunächst in einen Gefrierbeutel. Anschließend klopfen Sie mit einem Nudelholz, Fleischklopfer oder einem Topf die Schokolade solange, bis die Stückchen die gewünschte Größe haben. Das spart nicht nur Zeit, sondern hält auch Ihre Arbeitsfläche sauber.

Schokoladenlikör

Sie mögen es lieber hochprozentig? Dann verwandeln Sie Ihre alten Schoko-Nikoläuse doch einfach in einen leckeren Schokoladenlikör.

1. Kochen Sie zunächst in einem kleinen Topf 200 ml Schlagsahne zusammen mit 100 g Puderzucker kurz auf.

2. Anschließend geben Sie 400 g der Schokolade dazu, lösen sie in der heißen Sahne auf und nehmen den Topf vom Herd.

3. Nun geben Sie weitere 200 ml Schlagsahne hinzu und lassen alles zusammen etwas abkühlen. Danach geben Sie 250 ml Rum hinzu. Anschließend alles gut verrühren.

4. Zum Schluss können Sie den Likör in kleinen Flaschen füllen und diese hübsch verzieren. So haben Sie auch gleich ein originelles und zudem selbstgemachtes Geschenk zu Weihnachten.


Der christliche Weihnachtsfestkreis

Erfahren Sie, welche Zeiten und Feste in den Weihnachtsfestkreis (Advent und Weihnachten)…

weiterlesen...

Engelamt - Hirtenamt - Menschenamt

Was versteht man unter den drei weihnachtlichen Messen, woher kommen die Namen und wann…

weiterlesen...

Die Tradition von Krippe und Krippenspiel

Krippen zeigen Szenen der Geburt Jesu Christi und erinnern uns an die Geschehnisse der…

weiterlesen...

Wo kommen die Weihnachtslieder her?

»Stille Nacht«, »Alle Jahre wieder« oder »O du fröhliche« - wenn diese Lieder in der…

weiterlesen...

»Adeste Fideles« – Weihnachtslied

Das Lied »Adeste Fideles« zählt zu den bekanntesten international verbreiteten Lieder, das…

weiterlesen...

»Grates Nunc Omnes« – Die Weihnachtssequenz

Die Sequenz »Grates Nunc Omnes« wird auch als Weihnachtssequenz bezeichnet und ist ein…

weiterlesen...

Geschichte und Herkunft des »Herrnhuter Sterns«

Erfahren Sie mehr über die Entstehung und Bedeutung sowie über die Herstellung und…

weiterlesen...

Bräuche zu Weihnachten – deutsche Traditionen

Weihnachtsbräuche und Traditionen machen das Christfest erst zu dem, was wir mit ihm…

weiterlesen...

Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Die Feier des Weihnachtsfestes hat sich im Laufe der Jahrhunderte über die ganze Welt…

weiterlesen...

Traditionelle Weihnachtsrezepte

Mit Weihnachten wird heutzutage auch untrennbar eine besondere Ess- und Backkultur…

weiterlesen...

Schoko-Nikoläuse wiederverwenden

Sie kennen sicher das Dilemma – die Feiertage sind vorbei, alle sind übersättigt vom…

weiterlesen...

Weihnachtskarten basteln

Hier finden Sie kreative Vorschläge, um Weihnachtskarten selbst zu gestalten und Ihren…

weiterlesen...

Der Gedenktag »Fest der unschuldigen Kinder«

Erfahren Sie hier mehr über die Herkunft und die Bedeutung des kirchlichen Gedenktages…

weiterlesen...

Bedeutung der Rauhnächte

Die Nächte »zwischen den Jahren« gelten seit jeher als eine besondere Zeit. Viele Mythen…

weiterlesen...

Heilige Drei Könige

Erfahren Sie hier mehr zur Herkunft und Bedeutung des Festes der »Heiligen drei Könige«,…

weiterlesen...

Quellen

backen.de/magazin/11-ideen-fuer-die-verwertung-von-schoko-weihnachtsmaennern

www.oetker.de/rezepte/r/schokofruechte

www.brigitte.de/rezepte/schokofondue-so-gelingt-euch-das-perfekte-dessert-10849716.html

Banner: © stock.adobe.com / hayo 

Bild 1: © stock.adobe.com / M.studio

Bild 2: © stock.adobe.com / Schulz-Design

Bild 3: © stock.adobe.com / photosbysabkapl