Rucolasuppe mit Krümmeln aus Schafskäse in Schüssel. Dazu serviert Haferklöse. Garniert mit frischem Rucola

Rucola-Süppchen

mit kleinen Haferklößen

Zubereitung des Rucola-Süppchens

Zutaten

für 4 Personen

  • 1 Bund Suppengrün
  • 150 g Pastinaken
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 ml Buttermilch
  • 4 EL Öl
  • 80 g Rucola
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Schafskäse
  1. Suppengrün waschen und schälen. In einen Topf geben, 1,2 l Wasser zugeben und zugedeckt ca. 30 Minuten kochen. Danach Brühe abgießen und beiseite stellen.
  2. Pastinaken, Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Öl in einem Topf erhitzen. Darin zuerst Zwiebel und Knoblauch, dann die Pastinakenwürfel andünsten. Mit Brühe übergießen und ca. 10 Minuten köcheln
  4. Buttermilch und Rucola zufügen. Aufkochen lassen und vom Herd nehmen.
  5. Die Suppe fein pürieren und abschmecken.
  6. Den Schafskäse fein krümeln und zum Servieren darüber streuen. Die Suppe mit Haferklößchen servieren.

Zubereitung der Haferklöße

Zutaten

  • 250 ml Milch
  • 2 Becher Crème fraîche (400 g)
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Frischer Schnittlauch & Petersilie (je 1/2 Bund)
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 50 ml Rapsöl
  • 125 g Grieß
  • 50 g Haferflocken
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  1. Die frischen Kräuter fein hacken.
  2. Milch, Crème fraîche, Öl und Gewürze in einem Topf zum Kochen bringen. Haferflocken hinzufügen und unter ständigem Rühren ca. 2 Minuten köcheln lassen.
  3. Topf vom Herd nehmen und Grieß hinzufügen. Das Ganze aufkochen lassen und ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen. Vom Herd nehmen.
  4. Kräuter hinzufügen, mit dem Ganzen gut vermengen und anschließend abschmecken. Mit den Eiern vermengen, sodass eine homogene Masse entsteht. Teigmasse abkühlen lassen.
  5. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Aus dem Teig kleine Klößchen formen und im siedenden Wasser ziehen lassen bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Anschließend herausnehmen und mit der Suppe servieren.

Unser Tipp

  • Die Klößchen lassen sich am Besten mit leicht angefeuchteten Händen formen. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche oder direkt in den Topf mit köchelndem Wasser geben. Sollte der Teig zu locker sein, kann die Masse mit Dinkelmehl verfestigt werden.
  • Das Wasser nicht zu stark kochen lassen. Sonst besteht die Möglichkeit, dass die Klöße zerfallen.
  • Die Klöße lassen sich gut aufbewahren. Zum Erwärmen am Besten die Mikrowelle oder den Backofen benutzen. Beim erneuten Aufkochen im Wasser könnten sie zerfallen.

Passender Artikel

Ernährungstipps nach Hildegard von Bingen

Als Mystikerin, Dichterin und bedeutende Universalgelehrte macht die heilige Hildegard von Bingen auch nach über 850 Jahren noch von sich…

Rezepte zum Ausdrucken

Hier finden Sie alle Rezepte aus Hildegards Sommerküche als PDF zum herunterladen und ausdrucken.

Birnensalat mit Walnüssen und Blauschimmelkäse

weiterlesen...

Gebackener Kabeljau in Mandel-Kräuterkruste

weiterlesen...

Köstliche Geflügelfrikadellen

weiterlesen...

Leckere Haferröllchen

weiterlesen...

Aromatisches Kräuterbrot

weiterlesen...

Zarter »Pulled Beef« Rinderbraten

weiterlesen...

Spinat-Putenröllchen

weiterlesen...

Kochblogger-Tipp: »Gesunder Rote-Rüben-Burger«

weiterlesen...

Lauwarmer Rote-Bete-Salat

weiterlesen...

Rote Zwiebelsuppe

weiterlesen...

Frischer Joghurt-Dinkel-Snack

weiterlesen...

Walnuss-Karamell-Tarte

weiterlesen...

Kochblogger-Tipp: »1-2-3 Rote Bete Suppe«

weiterlesen...