12. April: Santa Maria della Concezione dei Cappuccini und Palazzo Barberini

Mönchsgebeine der Kapuziner und Kunst in der Galleria Nazionale d'Arte Antica

»Sonnabend, den 12. […] wir gingen in Maria dei Cappuccini, ein großer Gang mit mehreren einzelnen Abteilen ist hier ausgeschmückt mit den Gebeinen von 4000 toten Mönchen; manche sind als ganz eingetrocknete Leichen noch aufgesetzt und mit den Gebeinen der anderen umrahmt, wohl die Äbte.«

Bonhoeffer: Italienreise, S. 47

»Dann Palazzo Barberini mit wenigen, aber umso schöneren Sälen: Andrea del Sarto, Reni, Tizian.«

Bonhoeffer: Italienreise, S. 47

Autorin

Julia Eydt

Vorheriger Tagebucheintrag

Bildnachweis

  • © Dnalor 01 / Wikimedia.org 
  • © Jean-Pierre Dalbéra / Wikimedia.org
  • Banner: ©  stock.adobe.com / Richard McGuirk

Die Tradition der christlichen Wallfahrt

Zu den Traditionen im Leben eines religiösen Menschen gehört seit uralter Zeit der Brauch…

weiterlesen...

Ausflüge zu den schönsten Kirchen, Klöster und Wallfahrtsorten

Entdecken Sie die faszinierende Welt der Klöster und Kirchen! Hier finden Sie ausgewählte…

weiterlesen...

Auf den Spuren Bonhoeffers in Rom

weiterlesen...

Wie bekomme ich eigentlich eine Audienz beim Papst?

weiterlesen...