Zwei Mädchen in weißen Kleidern und mit Blumenkränzen aus weißen Blumen, liegend, die Hände an die Wangen gelegt

Was anziehen zur Erstkommunion?

Tipps für festliche Kleidung

Auch wenn es zur Feier der Erstkommunion keine feste Kleiderordnung gibt, gehört zu diesem besonderen Anlass festliche Kleidung dazu. Hier finden Sie einige Tipps für die Kommunionkleidung für Mädchen und Jungen.

Hintergrundinfo:

Die Kommunionkinder werden als Täuflinge betrachtet. Deshalb sind die Mädchen als »Bräute Christi« in symbolischem Weiß gekleidet und die Jungen als »Engel« tragen einen dunklen Anzug. Außerdem bekommen alle Kommunionkinder der Tradition nach eine sogenannte Kommunionkerze als Erinnerung/Erneuerung des Taufversprechens.

Klassischerweise tragen Jungen zur Erstkommunion einen schwarzen Anzug und Mädchen ein weißes Kleid. Dies ist aber kein Muß und letztlich auch eine Kostenfrage.

Viel wichtiger ist, dass sich Ihr Kind in der Kleidung wohlfühlt. Unangemessen wäre es jedoch, wenn das Kind in Jeans und Turnschuhen (also in alltäglicher Kluft) erscheint. Eine gewisse Feierlichkeit der Kleidung sollte schon gewahrt werden.

Es empfiehlt sich auch, einfach mal im Verwandten-, Freundes- und Bekanntenkreis nach der klassischen Kleidung herumzufragen, denn zumeist wird eine solche Festkleidung nur 1-2 mal von den Kindern angezogen - dann sind sie herausgewachsen und die Kleidung liegt im Schrank.

Für Mädchen ist auch zu überlegen, ob nicht ein Baumwollkleid gekauft wird, das sich nach der Erstkommunion bequem umfärben lässt und somit noch für andere Anlässe verwendet werden kann.

Eine Vielzahl an weiteren Informationen für die richtige Kleidung zur Kommunion finden Sie auch in unserer großen Checkliste zur Erstkommunion (PDF | ePub).

 

Quellen

Banner: © shutterstock.com / dbdavidova