Ein Unternehmen der Kirche.

Martinstag

Martinstag

Laternen, Umzug und Martinsgans: Das Brauchtum am Martinstag regt zum gemeinsamen Singen und Feiern an! Stöbern Sie hier durch die große Auswahl an Bastelsets, Büchern und CDs rund um das Thema Martinstag und den Heiligen St. Martin.

16 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2
* Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten | ** Frühere Preisbindung aufgehoben

16 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2

Legende und Brauchtümer zum Martinstag

Laternen, Lieder und Martinshörnchen - Wie Sankt Martin gefeiert wird

Jedes Jahr im Herbst bereiten sich Menschen im ganzen Land auf die Feierlichkeiten zum Martinstag vor. Am 11. November ist es dann schließlich so weit: Der Gedenktag des Heiligen Martin von Tours wird gemeinsam begangen und das je nach Region mit ganz unterschiedlichen Bräuchen.

In den meisten Gegenden gehört für die Familien der Martinsumzug an diesem Tag zur festen Tradition. Dabei ziehen die Kinder mit gekauften oder auch selbstgebastelten Kinderlaternen aus Grundschule und Kindergarten durch den Ort und lauschen am Ende der Legende des heiligen St. Martin: Der Geschichte nach teilte St. Martin im kalten Winter seinen Mantel mit dem Schwert und schenkte eine Hälfte einem notleidenden Bettler, der zu erfrieren drohte. In vielen Gemeinden gibt es dazu sogar ein kleines Schauspiel, bei dem diese berühmte Mantelteilung bestaunt werden kann. Während des Umzuges und auch danach werden außerdem zahlreiche Martinslieder gesungen, die den Laternenumzug zu einem ganz besonderen Erlebnis für Klein und Groß werden lassen.

In manchen Regionen ist am Abend des Martingstages auch das Martinssingen ein üblicher Brauch. Dabei gehen die Kinder mit ihren bunten Laternen in kleinen Gruppen von Tür zu Tür, singen ein Martinslied und bitten die Hausbewohner um kleine Gaben. Für ihre fröhliche Aufführung bekommen sie dann Süßigkeiten geschenkt oder traditionelles Gebäck, wie Weckmann (auch »Stutenkerl«) und Martinsbrezeln, -hörnchen oder -brötchen.

Aber nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen kommen am Martinstag auf ihre Kosten. Zum traditionellen Martinsessen wird im Kreise der Familie und mit guten Freunden ein wahres Festmahl aufgetischt. Die Martinsgans gilt dabei als typisches wie leckeres Gericht.

Doch ganz gleich, wie Sie den Martinstag feiern, einige traditionelle Lieder und Geschichten sind sicherlich immer im Hinterkopf. Die ein oder andere neue Anregung kann dabei nie schaden. Hier erhalten Sie einen Überblick, wie Sie den Martinstag noch vielseitiger gestalten können.

Die Produktvielfalt zum Martingstag im Überblick

Inspirationen für den Martinsumzug und das Martinssingen

Ein wichtiger Teil des beliebten Laternenumzugs ist die Tradition, dabei gemeinsam Lieder über den heiligen St. Martin zu singen. An dieses Martinssingen erinnert sich sicher jeder gern zurück, der einmal als Kind mit Laterne daran teilgenommen hat. Inzwischen gibt es die Martinslieder auf CD, mit echten Kinderlied-Klassikern wie »St. Martin ritt durch Schnee und Wind« und »Ich geh mit meiner Laterne«. Doch natürlich gibt es auch weniger bekannte oder ganz neue Martinslieder. Um sich die Melodien einzuprägen und die Lieder zu St. Martin im Ohr zu haben, ist es hilfreich sich diese CDs zuhause anzuhören und mit den Kindern zu üben. Denn natürlich möchten die Kleinen beim Laternenumzug auch lautstark mitsingen können. Die Martinslieder gemeinsam zu üben und zu singen, schafft außerdem den Raum, um über den heiligen St. Martin und seine Bedeutung zu sprechen. So begeistern sich die Kinder noch mehr für diese außergewöhnliche Persönlichkeit. Kein Wunder, denn der Heilige ist auch ein tolles Vorbild für die Kinder: Das Teilen und den Armen helfen, das sind die Werte, die Menschen mit dem Martinsfest verbinden.

Passend zu den CD's gibt es auch vielfältige Liederhefte und -bücher, um die Texte besser kennen zu lernen und die Martinslieder in kleiner oder großer Gruppe mit Instrumenten begleiten zu können. Dazu finden sich in einigen Ausgaben die nötigen Akkorde und Noten. Die bekannten Melodien lassen sich so ganz einfach nachspielen, sodass die Kinder sicher noch mehr Spaß am gemeinsamen Singen der Lieder zum St. Martin finden werden. Auf diese Weise werden das Martinssingen und seine Liedkultur zu einem ganz besonders stimmungsvollen Ereignis.

»Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne...«

Das Singen der Martinslieder gehört genauso zum Laternenumzug wie natürlich die Kinderlaternen selbst. In Vorbereitung auf das Martinsfest basteln die Kinder mit den Eltern, im Kindergarten oder auch in der Grundschule lange im Vorfeld an ihren bunten Laternen. Spätestens beim Umzug dann leuchten unzählige Kinderaugen und -laternen um die Wette.

Die schönen Laternen lassen sich ganz einfach und in vielen verschiedenen Formen und Farben aus Tonkarton und Krepppapier selber machen. Zahlreiche Bastelanleitungen bieten die Möglichkeit der freien Entfaltung. Wie wäre es z.B. mit einer Laterne in Form einer Gans? In den Themenwelten finden Sie eine schöne Anleitung, wie Sie ganz leicht mit Ihrem Kind eine solche Laterne selbst basteln. Eine selbstgebastelte Martinslaterne macht Kinder schließlich besonders stolz. Sie freuen sich, etwas eigenes geschaffen zu haben und heben sich gleichzeitig von den vielen anderen Laternen ab. Befestigt an einem Laternenstab erstrahlt die eigene Martinslaterne dann ganz hell während des Laternenumzugs.

Wer die Mühe scheut eine Laterne völlig selbstständig zu entwerfen, aber auf das Basteln auch nicht gänzlich verzichten möchte, für den sind vielleicht auch Bastelsets für Laternen genau das Richtige. Hauptsache ist, die Kinder sind glücklich mit ihrer Laterne und tragen sie mit roten Wangen und ganz viel Stolz beim Laternenumzug.

Geschichten und Legenden über Sankt Martin

Die Legenden von St Martin eignen sich hervorragend dazu, sie Kindern zu vermitteln. Kleine Geschenkhefte berichten in kindgerechter Sprache, wie der Soldat Martin von Tours einem frierenden Bettler begegnete und seinen Mantel mit ihm teilte, warum er sich in einem Gänsestall versteckte und warum St. Martin auch heute noch als leuchtendes Vorbild für Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe gilt. Begleitet von farbenfrohen und liebevollen Illustrationen sind die kleinen Büchlein bestens zum Vorlesen, Anschauen und Entdecken ausgelegt und bringen Kindern einfühlsam die Bedeutung von Solidarität und Nächstenliebe bei.

Neben den Heften gibt es auch andere Formen, die Kindern die Geschichten rund um den heiligen St. Martin näher bringen. Beispielsweise finden sich auch liebevoll gestaltete Karten für das Erzähltheater, welche die Legenden erlebbar machen und zum freien Erzählen anregen.

Natürlich gibt es auch Bücher über Martin von Tours und die Legendenbildung zum Heiligen, die sich vor allem an Erwachsene richten. Fachkundig und fundiert berichten diese Publikationen über die historische Person und seine Tradierung. Hier erfahren Sie alles, was die Wissenschaft über den Soldaten, der im 4. Jahrhundert geboren wurde, in Erfahrung bringen konnte. Spannender Lesestoff für alle, die sich für Geschichte und die Bildung von Legenden und Traditionen begeistern können.


Lassen Sie sich von der Produktvielfalt zum Martinstag begeistern und suchen Sie sich Inspiration, um diesen besonderen Tag für sich und Ihre Familie ganz nach Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen zu gestalten!